Der Start der Weinmanufaktur

Auf der Suche nach einer passenden Betriebsstätte für eine professionelle Weinproduktion in Berlin sind wir im Bezirk Neukölln im Ortsteil Buckow auf den Bauernhof von Werner Mette aufmerksam geworden. Der Bauernhof ist seit jeher im Familienbesitz und der letzte landwirtschaftlich betriebene Bauernhof Berlins.

 

Mit dem Ziel vor Augen Berlin mit einer professionellen Weinproduktion zu beglücken, sind wir in Neukölln, Ortsteil Buckow, gelandet. Dabei wird der letzte landwirtschaftlich betriebene Bauernhof Berlins, von Werner Mette, der erste Schritt zur Verflüssigung unserer Träume. Unsere Betriebsstätte entsteht genau hier.

 

Aus ehemaligen Pferdeställen wurden durch intensive Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten drei Produktionsflächen zur Erzeugung von Wein aus Keltertrauben. Eine eigene Kelter zum pressen der Trauben, Edelstahltanks mit Gärkontrolle und Holzfässern für die optimale Holzfasslagerung wurden anschließend in die Hauptstadt geliefert. Genauso wie die Abfüllanlage, Etikettiermaschine, Verkorker und der Kapselanroller. Ganz nach dem Prinzip: „Alles aus einer Hand“.

 

Alte Pferdeställe weichen brandneuen Edelstahltanks mit Gärkontrolle und eigener Kelter zum Pressen des erlesenen Ernteguts. Aus ganz Europa lassen wir Holzfässer, Verkorker, Kapselanroller und sogar eine eigene Abfüllanlage anliefern. Alles aus einer Hand, alles aus Berlin, alles für euch!

 

Viktor Sucksdorf (links) und André Elstermann (rechts) beim Probelauf mit Wasser vor der Abfüllung 2017. 

André Elstermann misst mit dem Refraktometer den Zuckergehalt der Trauben, um den Lesezeitpunkt zu bestimmen. 

Hier reifte auch die Idee für das Etikett des Hauptstadtweins. Der West-Bezirk Neukölln hatte früher während der Teilung Berlins die Postleitzahl D-1000 Berlin 44. In Anlehnung an den Bezirk Neukölln 44 haben wir uns dafür entschieden dem Standort eine besondere Bedeutung in der Etikettengestaltung zu widmen. Damit ist unverkennbar, dass wir ein Berliner Unternehmen sind und uns hier verwurzelt fühlen.

 

Das Gesicht für die Hauptstadt in Weinflaschenform – unser Etikett – ist mit der Postleitzahl Neuköllns im alten, geteilten Berlin versehen – die Zahl 44. Hier liegen unsere Wurzeln. Wir sind Berlin im Geschmack und im Aussehen.

 

Hier am südlichen Zipfel Berlins wird deutlich wie eng das Stadtleben mit dem ländlichen Brandenburger Umland verschmilzt. Der Fernsehturm ist in der Ferne erkennbar und doch geht es auf dem Bauernhof beschaulich zu, zwischen Strohbällen, Tieren und Traktoren mischen wir neuerdings den Bauernhof mit unserer Wein Leidenschaft auf.

 

Der erste „Spatenstich“ wurde mit der Gründung der Unternehmung Weinmanufaktur Berlin gefeiert auf dem Hoffest von Bauer Mette. Zahlreiche Behördengänge folgten und auch kritische Stimmen die eine Weinproduktion in Berlin für einen Irrtum hielten. Wir haben uns auf dem Weg zur Erfüllung unseres Traumes nicht abbringen lassen und in Kooperation mit dem Weingut Dr. Hage die erste Traubenernte aus der Saale-Unstrut auf dem Bauernhof gekeltert. Dazu mehr im nächsten Blogeintrag: „Die erste Weinernte“.

 

Berliner art de vivre; Mit Blick auf den Fernsehturm, zwischen Traktor und Strohballen entsteht unser Produkt aus der Leidenschaft für Berliner Wein. Nach unserem Gründungsfest lassen wir Zweifler, Pessimisten und auch Schwarzmaler wissen, dass Berliner Wein weder Traum, noch Irrtum oder Versehen ist

 

Berliner Wein ist so real wie noch nie. Berliner Wein ist da und wird von uns produziert. In Kooperation mit dem Weingut Dr. Hage bildet die erste Traubenernte aus der Saale-Unstrut die Basis für unseren ersten Jahrgang.

 

Dazu mehr im nächsten Blogeintrag : „Die erste Weinernte“.

You may also like

Leave a comment